Kurztrip München – Peter Lindbergh Ausstellung & Vintage Hotel Admiral

Warum ihr unbedingt diese Woche noch einen Kurztrip nach München machen solltet? Ich sags euch!

Das Hotel

Für mich ging es vergangenen Samstag Abend direkt nach der Arbeit bis Sonntag Abend nach München. Gehaust habe ich in dem Vintage Hotel Admiral, das sich direkt im Herzen Münchens befindet. Die Lage ist so zentral, dass man in wenigen Minuten zu Fuß zum Rathaus und in die Innenstadt kommt. Alle die den Retro-Charme lieben, sollten unbedingt mal eine Nacht dort verbracht haben. Mit viel Liebe zum Detail, freundlichem Personal und grandiosem Frühstück bietet das Hotel alles was Herz begehrt.


Zimmer

Unser Doppelzimmer war sehr großzügig geschnitten. Ganz wie bei Oma hat man sich einfach wie daheim gefühlt. Die Betten sind bequem, die Minibar gefüllt und Bademäntel sowie Duschzeug ist dort ebenfalls vom Hotel gestellt. Und nein das Shampoo und die Bodylotion riechen nicht wie in jedem anderen Hotel, sondern besser!:D Jedoch müsst ihr dort euren Föhn selbst mitbringen! Ich kam auch als Kunstliebhaberin, durch die pompös gerahmten Gemälde, die im Zimmer und im restlichen Hotel hängen, auf meine Kosten. Durch den lässigen Vintage-Charme fühlt man sich direkt wohl und möchte gar nicht mehr abreisen. Mit viel Liebe zum Detail entdeckt man in den Zimmern viele kleine Besonderheiten, wie beispielsweise eine Speisekarte die aus dem Vorgängerhotel ganz im Retro Stil an der Wand hängt, über dessen Speisen man erstmal schmunzeln muss, da sie heutzutage gar nicht mehr üblich sind.


Frühstück

Besonders ansprechend war die Lounge in der man frühstücken konnte. Umgeben von goldenen Ananaslampen, Kronleuchtern und samtigen Retrosesseln lässt es sich doch viel gemütlicher frühstücken. Von der Auswahl war ich mehr als begeistert. Diejenigen die Müsli zum Frühstück bevorzugen, bietet das Hotelpersonal eine große Auswahl an Müsli in verschiedenster Form. Auf jedem Tisch wird zum Frühstück ein Glas selbstgemachte Marmelade serviert und der Orangensaft ist frisch gepresst! Viele exotischen Früchte wie Passionsfrucht, unterschiedliche Beeren, Ananas, Kiwis etc. werden ebenfalls serviert. In Form von Couscous Salat, eingelegten Garnelen und anderen Köstlichkeiten ist auch für das Feinschmeckerherz jede Menge Auswahl vorhanden.

Mein Fazit zum Hotel:  Alle die außergewöhnliche Hotels die nicht dem Durchschnitt entsprechen bevorzugen, kann ich dieses Haus nur empfehlen. Ich komme gerne jederzeit wieder vorbei wenn ich in München bin!


Ausstellung Kunsthalle

Der Grund warum es nach München ging war die Peter Lindbergh Ausstellung in der Kunsthalle. Die Ausstellung geht nur noch bis zum 27.08. (diesen Sonntag). Ich arbeite selbst in einer Galerie und durfte mir diese Ausstellung natürlich nicht entgehen lassen. Lindbergh ist DER Fashionfotograf schlechthin und hat schon in den 80er Jahren die bekanntesten Supermodels wie Kate Moss, Naomi Campbell, Claudia Schiffer, Cindy Crawford etc. abgelichtet und pflegt noch heute engen Kontakt zu Ihnen.

Seine Ausstellung in der Kunsthalle zeigt private Einblicke, wie Briefe und Postkarten die von den Models an ihn adressiert sind, Fotografien aus den 80ern, sowie von heute. Zu sehen sind ebenfalls Installationen als auch Filme die die Person Peter Lindbergh dem Besucher näher bringen. Warum er sich nicht als Fashionfotograf sieht wird vor allem in den Filmen deutlich, in denen er über seine Person, seine Kunst und seinen Blick auf die Mode und die Models erzählt – Eine erfrischend andere Fashionfotografie !

Seine einzigartige Bildsprache ist unverwechselbar und er schafft es eine gewisse Kraft in seine Fotografien zu stecken, die den Betrachter in den Bann zieht. Nicht zuletzt durch die Wahl der großformatigen Fotografien kommt man so ins Staunen.

Ich kann euch diese Ausstellung wirklich mehr als nur empfehlen – Eine Ausstellung die man wirklich gesehen haben MUSS!

In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Hotel Admiral .

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Kommentar verfassen