Mercedes Benz Fashionweek Berlin A/W 2017 – Erfahrungen & Tipps

Vergangene Woche (vom 17.-19.01.17) wurden in Berlin die Herbst/Winter Kollektionen 2017/18 vorgestellt und ich durfte dabei sein. Wie manche von euch vielleicht wissen, war dies meine erste Fashionweek. Super viele Eindrücke konnte ich mitnehmen, sowie nette Bekanntschaften, zukünftige Kooperationspartner und eine stressige aber auch tolle Zeit. Ich konnte nicht die vollen 3-4 Tage auf der Fashionweek sein und musste leider auch Events absagen, was mir sehr schwer gefallen ist aber die Arbeit geht nun mal vor.

Für die nächste Fashionweek im Sommer werde ich mir aber die vollen Tage freinehmen, denn allein die 2 Tage an denen ich dort war waren super ausgebucht und da die Locations so weit voneinander entfernt waren, konnte man leider nicht alle Events besuchen.

Da ich relativ unwissend an die Sache rangegangen bin, möchte ich mit euch meine Erfahrungen teilen & euch für eure nächste oder auch erste Fashionweek Tipps geben:)


Blog Marketing:

Was ganz wichtig ist – ihr müsst im Kopf der zukünftigen Geschäftspartner bleiben! Das könnt ihr ganz einfach mit Visitenkarten schaffen. Kreiert eine individuelle Karte, die euch und euren Blog am besten beschreibt und widerspiegelt, mit allen wichtigen Fakten und verteilt sie! Ihr braucht keine Hemmungen dabei haben, die Brands freuen sich darüber & es lässt den Blog direkt professioneller erscheinen. Wenn ihr keine Einladungen für die Fashionweek bekommen habt, dann lasst den Kopf nicht hängen. Gerade in diesem Beruf ist Eigeninitiative oberste Priorität. Es gibt so viele Blogger und klar wird dann nicht jeder einzelne berücksichtigt. Schreibt die Brands & Veranstalter ruhig an, sie profitieren ja auch von eurem Besuch – immer am Ball bleiben, denn der Erfolg kommt leider nicht von alleine und auch nicht über Nacht.

Allen Bloggern und vor allem auch Blog-Anfängern kann ich z.B das Fashionbloggercafé empfehlen. Dort könnt ihr euch einfach anmelden. Anschließend wird euer Blog auf Aktualität geprüft und anschließend bekommt ihr eine Anmeldebestätigung. Ich konnte dort einige Kontakte knüpfen, vor allem mit Brands die auf der Suche nach Influencern & Bloggern waren – Die Fashionweek ist quasi eine Promotour für euren Blog!

Zeitplan:

Das Besuchen vieler Events bedarf einer guten Organisation! Macht euch vor Abfahrt einen Plan, wann welche Show stattfindet, plant Messen auch für mehrere Stunden ein und schaut vor allem wo die Events stattfinden. Am besten schreibt ihr euch alles genau auf – wo gehts zuerst hin, welche Bahn fährt wohin (falls ihr mit den Öffentlichen fahrt) & wie lange dauert die Fahrt. Die Erstellung eines gut strukturierten Zeitplans habe ich leider nicht so ernst genommen und dadurch etwas Stress gehabt.

Outfits:

Ein letzter absolut wichtiger Punkt sind bei einer Fashionweek natürlich auch die Outfits. Ich bin da immer etwas chaotisch und schmeiße gern alles in den Koffer und gucke vor Ort was ich wie kombiniere. Damit fährt man im Urlaub vielleicht ganz gut aber in Bezug auf die Fashionweek ist auch hier Planung angesagt. Stellt euch eure Outfits vorher schonmal zusammen, so spart ihr euch viel viel Zeit und wenn ihr das mit einer Freundin macht macht es auch Spaß;) Ich habe mir vorher natürlich auch schon Gedanken gemacht, aber hatte die Outfits nicht komplett im Kopf und habe viel zu viel ausprobiert und somit wertvolle Zeit verloren. Packt nicht viel mehr als eure Outfits ein, dann kann euch sowas nicht passieren.

Das sind die 3 wichtigsten Punkte, die ich mir zur nächsten Fashionweek definitiv auch zu Herzen nehmen werde. Vielleicht treffe ich ja die/den ein oder andere/n von euch im Sommer:)

Hier habe ich noch ein paar Eindrücke für euch eingefangen:

 13 12 111599 4418 17 16 7788 66 1455 22

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

Kommentar verfassen